Führen in stürmischen Zeiten

26. November2014
GREY Düsseldorf

Manager leben in anstrengenden Zeiten. Es wird leidenschaftlich gegen etwas gekämpft, oft gegeneinander, aber nicht mehr für etwas. Die eigenen Truppen geschlossen hinter sich zu sammeln wird fast zu einem Ding der Unmöglichkeit: Die Komplexität der Anforderungen wächst täglich. Der Kampf um Kunden und Marktanteile wird härter, aber die Motivation sinkt.

In der täglichen Auseinandersetzung mit diesen Führungsfragen taucht mitunter der Aspekt der militärischen Führung auf. Wie wird in den Streitkräften geführt? Wie stellt man sich auf äußerste Belastungen ein, und was funktioniert in Extremsituationen? Was garantiert optimale Kommunikation auch im Krisenfall?  Was ist Menschen so wichtig, dass sie ihr Leben dafür riskieren?

Und schließlich: Lassen sich diese Erkenntnisse auf die Führung von Menschen in der Wirtschaft übertragen und für diese nutzbar machen?