Dirk Krüssenberg´s Zwischenruf Nr.2 vom 18.03.2020

Liebe Club-Freunde,

die Corona-Krise zeigt sich derzeit weltweit in unterschiedlichsten Formen: Rückkehr zur Normalität in China, weitgehende Quarantäne in Italien, erste Anzeichen von panischen Reaktionen in anderen europäischen Ländern.
Allerdings zeigt die erste globale, psychologische Studie vom Forschungs- und Beratungsunternehmen concept m zur Pandemie mit den in März durchgeführten Tiefeninterviews mit Konsumenten aus Peking, Rom, Berlin, Köln und New York die folgenden zentralen Ergebnisse:
Weltweit folge der Umgang mit der Pandemie den gleichen Mustern im Rahmen von fünf Phasen:

               • Inkubation
               • Panik
               • Isolation
               • Neubesinnung
               • Normalisierung

Coronavirus: In welcher Phase ist Deutschland?
Stand Anfang März habe China den gesamten Phasen-Zyklus laut Concept M bereits fast durchschritten und steuert auf „Normalisierung" zu. Italien befinde sich in der Phase Drei “Isolation und Depression”. Deutschland steuere von der zweiten Phase “Panik und Agieren” auf die Phase Drei “Isolation” zu. Die USA bewegen sich laut den Forschern in extrem schnellem Tempo von der ersten Phase “Inkubation” in die Phase Zwei “Panik und Agieren” sowie in Teilen des Landes bereits in Phase Drei “Isolation”.

Im positiven Fall wird sich die Normalisierung in China fortsetzen und bei Abklingen der Pandemie in Italien bald einsetzen. Und im Worst Case kommt es ab Frühsommer zu einem Wieder-Aufflackern der Pandemie in beiden Ländern. Dann könnte der Phasenzyklus von vorne losgehen.

Psychologische Entlastung für Deutschland !
Der Ländervergleich zeichnet gemäß der Studie von Concept M eine entlastende Perspektive für Deutschland auf, denn er gebe einen Überblick, wie sich die weitere psychologische Befindlichkeit hierzulande aller Voraussicht nach entwickeln wird.
 “Für die nächsten 4-5 Wochen ist mit einer Zuspitzung zu rechnen. Es wird weiter Panik und Depression vorherrschen. Zugleich kann das Verständnis dafür weiterhelfen, welche Werte in der Panik- und Isolationsphase in China und Italien erfolgreich waren und sind: schonungslose Transparenz, besonnene und entschlossene Entscheidungskonsequenz, diszipliniertes Durchhaltevermögen, Offenheit für neue Perspektiven wie die Wiederentdeckung solidarischer Werte und das Bewusstsein, in einer globalen Schicksalsgemeinschaft zusammengeschweißt zu sein und gemeinsam bestehen zu können.”

Klar ist: Das Konsumklima ist durch die Corona-Krise nachhaltig beeinflusst. Die Beeinträchtigungen fallen dabei in den unterschiedlichen Phasen der kulturellen Infizierung ganz unterschiedlich aus.

In der Panik-Phase stehen Hamsterkäufe von haltbaren Lebensmitteln, Hygieneartikeln und Putz- und Desinfektionsmitteln im Mittelpunkt.
Die Nachfrage nach Anschaffungen wie Automobile, Möbel oder teure Elektronik geht erwartungsgemäß zurück. Ebenso besteht weniger Bedarf für Mode und Beauty-Produkte. In der Phase der Isolation steige derweil der Medienkonsum beträchtlich. Netflix mache aktuell in Italien Rekordumsätze, und in China werde im Online-Gaming die Community aktiviert. Darüber hinaus wird E-Commerce zur wichtigeren Bezugsquelle.

Schauen Sie die Tage wieder vorbei, dann erfahren Sie die Fortsetzung der Studienergebnisse.

Passt auf Euch auf und bleibt gesund!

Ihr & Euer

Dirk Krüssenberg