Das Live-Event von morgen - eine maßgeschneiderte Anleitung

19. April 2018

Platinum Club, ESPRIT arena, Arenastr. 1, Düsseldorf

Relevanz - der Schlüssel zum Erfolg.

Über 90 angemeldete Teilnehmer für den heutigen Abend. Leider haben nicht alle den Weg in den Platinum Club gefunden. Verkehr? Wetter?

Den teilnehmenden Mitgliedern eröffnete Michael Brill, ein Mann mit beeindruckender Vita (mit 29 Jahren der erste GF-Posten) seit letztem Oktober Geschäftsführer der Düsseldorf Congress Sport & Event GmbH, einen Deepdive in die Entertainment-Branche. Der sympathische Macher hat in dieser kurzen Zeit schon viel bewegt. Neue Brand "D.LIVE, neue Formate für die Venues, neue Location (D.LIVE Open Air Park). usw.

Wir blicken zunächst zurück auf eine Tonträgerindustrie, die die junge Generation nur aus Erzählungen kennt, denn längst sind Streaming-Dienste und Gratis-Angebote an die Stelle von CD, DVD & Co. gerückt. Mit ihr ging auch der Musik-Handel ziemlich in die Knie und aktuell ist das Live-Event das, womit in der Branche Geld verdient wird. Was lernen wir daraus? Neue Technologien sind in der Lage, ganze Branchen durcheinander zu bringen.
Und was kommt als nächstes? Virtual Reality Brillen als Pendant zum Live Entertainment, Ergänzung oder gar Alternative?

Virtual Reality, Augmented Reality und 3D Holographie- Technologie sind jedenfalls Themen, mit denen sich die Live Entertainment Branche befassen muss.
Wann? "Morgen sind sie da!", so Michael Brill. „Wir dürfen uns nicht so weit zurückdrängen und lähmen lassen, dass wir völlig an Relevanz verlieren. Der Schlüssel ist vielleicht die richtige Kombination aus Technik und Dabeisein!“

Herzlichen Dank an Michael Brill und Hilmar Guckert, Geschäftsführer von DCSE, und euer Team für diesen Abend und, dass wir bei euch zu Gast sein durften.