Handelsblatt 4.0 – The Transformation Journey.

19. September 2019

Handelsblatt Media Group, Toulouser Allee, Düsseldorf

 

Handelsblatt 4.0

Lernen durch Schmerzen!

“Transformation ist Schmerztherapie“, so die Eröffnungsthese von Frank Dopheide in der Handelsblatt Townhall. 368 Jahre lang, hat die Zeitung das selbe Geschäftsmodell - und dann kam das Internet... „Wir Medienleute kamen gar nicht auf die Idee, dass man etwas anders machen könnte als eine Zeitung 1:1 in die neuen Formate zu kopieren“, so der branchenübergreifende Offenbarungseid.

Der Transformationsprozess beim Handelsblatt startete mit dem prägnanten Satz Gabor Steingarts: „Wir sind keine Unterabteilung der Holzindustrie!“ Weitergedacht und auf die zukünftige Ausrichtung, neudeutsch Purpose, heißt das: „Wir sind eine Gemeinschaft und Aktivierung des wirtschaftlichen Sachverstands.“ Das schwierigste in der Transformation sei es, die Handlungsfelder, Produkte und Ziele zu identifizieren, die nicht zukunftsfähig sind und diese auch konsequent hinter sich zu lassen. Erst dann werden Kapazitäten frei für neue Formate und Ideen.

Werte schafft das Handelsblatt heute nicht nur über die Distribution von Informationen sondern vor allem über Veredelung selbiger: Aus Informationen wird „Wissen“ - aus Wissen wird „Verstehen“ - aus Verstehen wird „Handeln“! Mit themenspezifischen Events und einem diversifizierten Strauß an speziell zugeschnittenen Life-Formaten haben Frank Dopheide und seine Mannschaft sich in den knapp über fünf Jahren aus dem Printprodukt eine lebendige Wirtschaftscommunity zwischen dem klassischen Papiermedium, digitalen Formaten, Beratungsdienstleistungen und Life-Events entwickelt.

Herzlichen Dank an das Handelsblatt-Team für die tolle Gastfreundschaft mit Wohlfühlatmosphäre!

 zurück