Luxusmarken im disruptiven Umfeld zwischen Babyboomer & Gen-Z

31. Januar 2019

LVMH Parfums & Kosmetik, Rotterdamer Straße 40

Tradition trifft Innovation.

Nach einem wahren Run auf die Teilnehmerplätze freuen sich rund 70 aktive Clubmitglieder nach einem herzlichen Willkomemn bei Champagner und einer ersten Networking-Runde auf den Deep-Dive ins Luxusgüter-Marketing von Catharina Christe, Marketing Direktorin Parfums Chrstian Dior. Sie nimmt uns zum Einstieg mit auf eine Reise in die äthetisch atemberaubende Geschichte des tradionellen Mode- und Beauty-Hauses. "Wir wollen Frauen nicht nur schöner machen, sondern auch glücklicher!", war das Credo des Unternehmensgründers Christian Dior, der sich sowohl als Modeschöpfer als auch Parfumeuer verstand. 1947, anlässlich seiner ersten Modenschau kreierte er zu Ehren seiner Schwester bereits den Siganture Duft "Miss Dior", den es bis heute gibt. Dior ist als 3-Achsen-Marke konsequent mit den drei Produktgruppen Duft, Make-up und Pflege im Handel. Wobei das Qualitätsversprechen 100% Made by Dior fester Bestandteil der Dior-DNA ist. Die Firmenleiter fliegen selbst zu den Ernten weltweit und kontrollieren die Rohstoffe für die hochwertigen Produkte. Catharina Christe verrät, dass neben der klassischen Kundin (35-60, gut situiert, hoher Anspruch an sich und das Produkt) inzwischen auch die völlig anders "tickende" Zielgruppe der Millennials zu den Kernzielgruppen des Beauty-Konzerns gehört. Für die Instagram-Generation ist das Label-Posing fester Teil des Selbstverständnisses. Den völlig anderen Kommunikationsgewohnheiten begegnet man hier mit einer Subrand, die glaubwürdig auf dem Laufsteg-Know-how aufgebaut wurde und als "Dior-Backstage" mit dem Mega-Testimonial Bella Hadid und bereits für das Insta-Foto optimierter Farbtextur gerade die Trendsetter unter den Millennials in Begeisterung versetzt. Eine große Herausforderung für den Luxusmarkt sind die agressiven Preiskämpfe im Handel und e-commerce. Dem setzt Dior ein fast anmutiges Brick & Mortar Segment mit Maison Christian Dior entgegen, das auf individuelle Beratung, besondere Erlebnisse und Dufterlebnisse mit auf die eigene Persönlichkeit abgestimten Düften bietet. Fest steht: Das Luxusgüter-Marketing ist diversivizierter geworden und erfordert ein präzise auf die Marken und Zielgruppen abgestimmtes Spekturm an Marketingmaßnahmen zwischen Print- & TV-Werbung sowie Youtube- & Social-Media-Kanälen.

 zurück