Social Media am Arbeitsplatz - ein heißes Eisen.

14. November 2018

Grey Düsseldorf, Platz der Ideen

Paragraphen-Dschungel.

In einem exklusiven Kreis von rund 20 Teilnehmern fand heute Abend die MCD-Akademie bei GREY Germany statt. Dr. Stefan Röhrborn führte die Teilnehmer in die rechtlichen Grundlagen und Folgen der Nutzung von Social Media Plattformen - insbesondere im Arbeitsalltag - ein.
Diese, und das ist ein interessanter Aspekt, gehen mit zwei wichtigen Punkten einher - dem Aufweichen von Hierarchien in Kombination mit Entzerrung der Arbeitszeit.

Diese Interessenkollision findet übrigens auf beiden Seiten statt: beim Arbeitgeber ebenso wie beim Arbeitnehmer. Buzzwords: Datenschutz, Betriebsgeheimnisse, Vertrauensarbeitszeit, Datentracking etc.
Spannend wird die Rechtslage insbesondere im Bewerbungsprozess, denn schließlich hinterlässt jeder seinen digital footprint. Der darf jedoch gar nicht vollumfänglich „genutzt“ werden. Weder von Headhuntern noch vom potentiellen künftigen Arbeitgeber.

Die Quintessenz: Für Arbeitgeber ist es unerlässlich, eine Social Media Policy zu formulieren und einen Code of Conduct festzulegen - mit solchen Spielregeln ist der Korridor für alle Parteien festgelegt.

Die Teilnehmer hatten in der kleinen seminarähnlichen Runde Gelegenheit intensiv nachzufragen und die Themen auf ihre Unternehmen zu übertragen. Herzlichen Dank an Dank Dr. Stefan Röhrborn für die spannenden Insights und natürlich Grey Germany für die herzliche Gastfreundschaft!